News

Heizungssysteme vergleichen lohnt sich!

Nah- und Fernwärme sind nicht immer wirtschaftlich

In mehr als 1.200 bekannten Fällen sind Deutschlands Bürger bei der freien Wahl der Heizungstechnik eingeschränkt. Bei diesen kommunalen Eingriffen in den Wärmemarkt handelt es sich um Verbrennungsverbote, sowie Anschluss- und Benutzungszwänge an Nah- und Fernwärmenetze, die von Städten und Gemeinden verordnet werden. Moderne, individuelle Festbrennstoff- und Pellet-Systeme wie auch Öl- und Gasheizungen, Wärmepumpen, KWK-Systeme, Kamin- und Kachelöfen sowie Solarwärmeanlagen sind dann nicht mehr erlaubt. Was als Maßnahme zum Klimaschutz und zur Energieeinsparung gedacht war, könnte sich durch solche Pauschalregelungen zu einem finanziellen Nachteil für Bürger und Kommunen entwickeln.

Weiterlesen >>

Energieeffizienz steigern: Sommermonate für den Ofentausch nutzen

Fortschritte in der Verbrennungstechnik: Experten empfehlen, alle Festbrennstoffgeräte auszutauschen, die älter als 15 Jahre sind

Aufgrund der 1.BImSchV mussten Ende letzten Jahres alle alten Kaminöfen, Kachelofeneinsätze sowie Heizkamine mit einer Typprüfung vor 1975 stillgelegt, nachgerüstet oder ausgetauscht werden, wenn sie die vorgegebenen Grenzwerte nicht erfüllten. So wurden in der vergangenen Heizsaison rund 100.000 Altgeräte durch neue ersetzt – ein Drittel aller 2014 verkauften Feuerstätten. Darauf macht der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. aufmerksam.

Weiterlesen >>